Frontlader Waschmaschinen die einem Trockner am besten zuarbeiten

Empfehlung
Bauknecht
WM Elite 816 C
Miele
WSR863 WPS
Hoover
H3WS 610TAMCE/1-S
AEG
L6FBA5680
max. Schleuderdrehzahl 1600 U/min 1600 U/min 1600 U/min 1600 U/min
ab
Hinweis: Preise können inzwischen höher sein.
blank
blank
755 Rezensionen
blank
blank
101 Rezensionen
blank
blank
52 Rezensionen
blank
blank
34 Rezensionen
Vorteile
  • + günstig
  • + sehr viele gute Bewertungen
  • + sehr gute Bewertungen
  • + günstig
  • + gute Bewertungen
  • + gute Bewertungen
Nachteile
  • - teuer
  • - erhöhter Preis
Verbrauch
Energieeffizienz (A-G) D A A D
Strom 70 kWh/100↻ 49 kWh/100↻ 51 kWh/100↻ 73 kWh/100↻
Wasser 47 Liter/Zyklus 48 Liter/Zyklus 51 Liter/Zyklus 47 Liter/Zyklus
Technik
Füllmenge 8 kg 9 kg 10 kg 8 kg
Geräuschpegel
Geräuscheffizienzklasse C A C B
Waschen 54 dB 46 dB   50 dB
Schleudern 79 dB 68 dB 80 dB 76 dB

Waschmaschinen mit schneller und effizienter Schleuder für weniger Restfeuchte!

Waschmaschinen mit 1600 U/min
Eine Waschmaschine mit 1600 U/min (Umdrehungen pro Minute) schleudert effizienter als Waschmaschinen mit geringeren Schleudergeschwindigkeiten. Die Schleuderdrehzahl einer Waschmaschine ist ein wichtiger Faktor, wenn ein Trockner verwendet werden soll!

Da der Stromverbrauch vom trockner wesentlich höher ist als der Verbrauch der Waschmaschine ist es Sinnvoll die Wäsche so gut wie möglich beim Schleudern zu trocknen. Daher haben wir aktuelle Top Geräte mit sehr guter Waschwirkung und hohen Schleuderumdrehungen für Sie verglichen.

Die Schleudereffizienz sollten Sie beachten!

Diese wird bei den Energieeffizienzwerten mit Strom und Wasserverbrauch angeben. Hier ist es der dritte Buchstabe, der über die Schleudereffizienz Auskunft gibt. Der Wert sollt hier nicht unbedingt schlechter als ein „B“ sein! Wenn die Wäsche sowieso nur auf dem Wäscheständer trocknet, ist allerdings auch ein „C“ möglich. In diesem Fall ist keine besondere Vorarbeit für den Trockner nötig, da die Wäsche je nach Wetter und Umfeld über mehrere Stunden trocknet.

1600 U/min ist fast Höchstgeschwindigkeit

Durch die Zentrifugalkraft wird die Feuchtigkeit, also das Wasser nach außen durch die Löcher in der Trommel gedrückt. 1600 Umdrehungen ist der obere Premium Bereich in Sachen Schleuderdrehzahl. Es gibt wenige Modelle die schneller sind. Einige Miele Waschmaschinen schaffen 1800 Umdrehungen>, allerdings sind diese aktuell nicht mehr verfügbar.

So schnelle Motoren sind selbst für die Verwendung von Trockner nicht unbedingt notwendig.

Vergleich 1400 und 1600 Umdrehungen

Der Unterschied zwischen 1400u/min und 1600 U/min ist bei der Wäschetrocknung ziemlich gering. Es sind nämlich nur 5%, also sollte man nur zu so hohen Drehzahlen greifen, wenn der Preis der Waschmaschine eine zweitrangige Rolle spielt oder die Wäsche anschließend getrocknet wird!

Also ist aus unserer Sicht ein Kauf nur sinnvoll wenn die Wäsche anschließend getrocknet wird, da der Unterschied der Vortrocknung nicht besonders groß ist.

Fazit – Wann lohnt es sich zuzugreifen?

Bei Waschmaschinen die schnell Drehen können, muss die Wäsche nicht so lange auf dem Wäscheständer trocknen! Eine Waschmaschine in dem Schleuderdrehzahlbereich hat auch seinen Preis, wer nicht so viel investieren will, der kann auch Problemlos zu einer Waschmaschine mit nur 1200 bis 1400 u/min greifen und wird auch zufrieden sein. Letztendlich ist sie halt nur nicht so schnell und die Wäsche braucht eine Weile länger zum Trocknen. Sollten Sie auch einen Trockner verwenden ist die Anschaffung jedoch Sinnvoll, da dieser schneller fertig ist und somit auch weniger Strom verbraucht.